Schulverwaltung
Schulleben
Lehrerzimmer
Schulbibliothek
SMV & Elternbeirat
Förderverein
ReferenzschuleMedien
Schülerförderung
Schule & Beruf
Schulsanitäter
Streitschlichter
Schulpsychologin
Ehrungen & Presse
Wirtschaftslehre
Übungsunternehmen
IV
PadUcation
Fremdsprachen
Sport & Fitness
AK Tanz
Theatergruppe
Kunstprojekte
Termine & Links
Formulare
Schulanmeldung 2017
Unser Leitbild
Qualitätsmanagement
Inhaltsverzeichnis
Impressum
Datenschutz
 

WORK AND TRAVEL                 

Reisebericht für die Klasse VHM 10 C

„Alex has decided to go wwoofing before he starts work in September.“

 

WWOOF ist die Abkürzung für World Wide Opportunities on Organic Farms. Es handelt sich dabei um eine Organisation, die Freiwillige weltweit auf Biobauernhöfe vermittelt.

Jugendliche arbeiten unentgeltlich auf den Bauernhöfen mit …

  •        und erhalten dafür freie Kost und Logis,

  •        lernen dabei Land und Leute kennen,

  •        treffen Jugendliche aus aller Welt,

  •        haben Familienanschluss,

  •        verbessern ihre Fremdsprachenkenntnisse,

  •        sind vielleicht das erste Mal in ihrem Leben in der Welt allein unterwegs,

  •        treffen selbständig Entscheidungen

       … und, und, und.

 

  

Im Anschluss an einen Lektionstext in unserem Englischbuch über Freiwilligenarbeit in Neuseeland hat uns Alexander Schneider (27), der Sohn unserer Englischlehrerin, einen Bericht über seinen sechsmonatigen Neuseelandaufenthalt gegeben. Wertvolle Tipps und faszinierende Bilder haben in dem einen oder anderen in der Klasse den Wunsch aufkommen lassen nach der Schule oder nach der Ausbildung oder nach dem Studium eventuell einen „Work and Travel“  - Auslandsaufenthalt ins Auge zu fassen.

 

 

Aus dem Englischunterricht

Mündliche Schulaufgabe in Englisch in den 8. Klassen

Diese mündliche Prüfung besteht aus drei Teilen. Der erste Teil ist eine Vorstellungsrunde und dient dem „warming-up“, darauf folgen Bildbeschreibungen zum Thema und danach ein Dialog. Dieser wird entweder vorgegeben (in deutscher Sprache) oder wird anhand von Stichpunkten gelenkt.

Die bisherigen Ergebnisse der Prüfung sind durchweg sehr erfreulich. Die Schüler zeigten kompetentes Wissen zu den jeweiligen Themen, wie Reisen, Landeskunde und Schule in den USA und äußerten sich in einem angemessenen Wortschatz. Auch Schüler, die im Unterricht eher weniger in der Fremdsprache sprechen, zeigten gute Leistungen.

 

Zertifikatsprüfung Englisch – eine lohnende Zusatzqualifikation

Wie bereits im letzten Schuljahr können interessierte Schülerinnen und Schüler der 9. Jahr­gangsstufe der drei- und vierstufigen bzw. der 10. Jahrgangsstufe der zweistufigen Wirtschaftsschule freiwillig an der KMK-Zertifikatsprüfung Englisch für „Büroberufe und kaufmännische Dienstleistungsberufe“ der Stufe I teilnehmen.

Die Schüler/innen haben hier die Möglichkeit

  • ihre fremdsprachliche Kompetenz im Englischen durch ein anerkanntes Zertifikat zu do­kumentieren und
  • ihren beruflichen Stellenwert in einer zunehmend international werdenden Arbeitswelt zu steigern.

Die Fremdsprachenprüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Die schriftliche Prüfung dauert auf Stufe I 60 Minuten. Die mündliche Prüfung dauert auf Stufe I 15 Minuten.

Sie wird als Gruppenprüfung zeitnah nach der schriftlichen Prüfung durchge­führt.

Die Prüfungsleistungen werden nach zentral vorgegebenen Kriterien bewertet. Die Prü­fung ist bestanden, wenn im schriftlichen und mündlichen Teil jeweils mindestens die Hälfte der festgelegten Höchstpunktzahl erreicht wird.

Über die erfolgreiche Teilnahme stellt die Schule ein Zertifikat aus, das die Prüfungsleistung in Punkten ausweist. Noten werden nicht erteilt. Die Leistungen im Jahresfortgang bzw. die Zeugnisnote im Fach Englisch werden nicht berücksichtigt. Das Zertifikat kann nur erwerben, wer beide Teile, den schriftlichen und den mündlichen Prüfungsteil, besteht.

Die teilnehmenden Schülerinnen/Schüler erhalten Material zur Prüfungsvorbereitung, das sie sich selbständig erarbeiten müssen. Darüber hinaus werden sie an zwei Nachmittagen im April/Mai von einer Lehrkraft in der Prüfungsvorbereitung unterstützt. 



Staatliche Wirtschaftsschule Bad Windsheim | wirtschaftsschule@ws-bw.de